Facebook Image

Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 23. April 2015 (pdf)

„Volleyball ohne Grenzen“ wird gegründet

Am 4. Mai 2015 soll der Verein „Volleyball ohne Grenzen“ gegründet und ein Vorstand gewählt werden. Der Verein will Angebote im Zusammenhang mit Volleyball in armen Regionen unterstützen.

Bei der öffentlichen Gründungsversammlung am 4. Mai 2015 um 20:00 Uhr im Café Rossi in Heidelberg (Rohrbacher Str. 4, Obergeschoss) sollen die Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit der Verein seine Arbeit aufnehmen kann. Der Initiator des Vereins, Julius Ibes, hat bereits Projektvorschläge für den Verein. Volleyballausrüstung wie Netze oder Bälle sollen gesammelt und Kindern in Regionen überlassen werden, denen dieses Equipment fehlt. Gespräche mit den Volleyballpräsidenten von Laos, Kambodscha und Vietnam zeigen, dass großes Interesse an den Spielgeräten besteht. Die Gemeinnützigkeit des Vereins wurde vom Finanzamt auf Grundlage eines Satzungsentwurfs bereits bestätigt.

Das Material will der Verein in erster Linie durch Spenden gewinnen. Institutionen, Vereine und Geschäfte werden gebeten, ihre Bestände zu prüfen. Ausgesonderte und durch Neuware ersetzte Gegenstände sind oftmals noch gut erhalten und können weiter verwendet werden. Aber auch Geldspenden sind für die Projektverwirklichung hilfreich. Damit können etwa Reparaturen durchgeführt und das Material ergänzt werden.

Eine Anmeldung zur Gründungsversammlung ist nicht erforderlich, zur Vorbereitung aber hilfreich. Kontaktadresse, Hintergrundinformationen und Satzungsentwurf finden sich unter www.volleyball-ohne-grenzen.de.

 


 

Siehe auch die Veröffentlichungen
bei WiWa-lokal
bei mrn-news