Facebook Image

Pressemitteilungen

 

Pressemitteilung vom 22. November 2017 (pdf

 

Volleyball ohne Grenzen mit neuem Vorstand

Julius Ibes wurde als Vorstandsvorsitzender im Amt bestätigt. Die Volleyballer Lenka Dürr und Nicolas Marks wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 

Am Dienstag, 21. November 2017 fand die turnusgemäße Mitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahlen des Vereins Volleyball ohne Grenzen in Heidelberg statt. Vorstandsvorsitzender Julius Ibes berichtete über die aktuellen Projekte und Entwicklungen des Vereins. Im Jahr 2017 wurde erneut mit Bundesliga-Volleyballer Nicolas Marks ein Projekt an drei Schulen in Thailand durchgeführt. Das Spendenaufkommen für den Verein nimmt stetig zu, sodass im Jahr 2018 ein größeres Projekt in Kambodscha durchgeführt werden kann. In Kooperation mit einem namhaften Volleyballverein und prominenten Persönlichkeiten wird eine Schule in der Nähe der Hauptstadt beim Unterricht unterstützt und es werden zusätzliche Volleyballeinheiten auf den Plan geschrieben.

Bei den anschließenden Vorstandsneuwahlen wurde Julius Ibes im Amt bestätigt. Die bisherige Schatzmeisterin Katharina Epple wurde zur Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, dafür rückt Ute Ibes als neue Schatzmeisterin in den Vorstand auf.

Schließlich ernannte die Mitgliederversammlung Lenka Dürr (Nationalspielerin) und Nicolas Marks (2. Bundesliga) zu Ehrenmitgliedern des Vereins. Ibes zeigte sich dankbar für die Leistungen der neuen Ehrenmitglieder: "Lenka Dürr ist seit über zwei Jahren Botschafterin des Vereins und hat durch ihre hohe Präsenz und ihre Kommunikation dem Verein eine Breitenwirkung verschafft, die zu viel Aufmerksamkeit in Volleyball-Kreisen und auch zu finanzieller Unterstützung geführt hat. Nicolas Marks hat durch die Durchführung von zwei Projekten in Thailand die Arbeit des Vereins in den letzten Jahren maßgeblich mitgeprägt."

Auch mit Blick auf die Zukunft zeigt sich der Vorstandsvorsitzende optimistisch: "Wir haben in den letzten Jahren einen guten Grundstein für unsere Vereinsarbeit gelegt. Ich bin zuversichtlich, dass wir unsere gute Arbeit im neuen Vorstand nicht nur fortsetzen, sondern auch intensivieren und viele weitere Projekte angehen können. "