Facebook Image

Auf der Gründungsversammlung am 4. Mai 2015 wurde folgende

Beitragsordnung

(gem. § 5 Abs. 2 und 3 der Satzung)

beschlossen:

 

§ 1 Aufnahmebeitrag

Ein Aufnahmebeitrag wird nicht erhoben.

 

§ 2 Mitgliedsbeitrag

(1) Die Mitglieder bestimmen die Höhe des Jahresbeitrags selbst. Empfohlen wird ein Jahresbeitrag in Höhe von EUR 36,00 (entspricht EUR 3,00 je Monat).

(2) Die Bestimmung der Höhe des Jahresbeitrags erfolgt durch Angabe auf dem Aufnahmeantrag. Änderungen sind mit einer Frist von einem Monat vor dem nächsten Fälligkeitstermin durch Erklärung gegenüber dem Vorstand in Textform möglich.

(3) Der Jahresbeitrag wird erstmals sieben Tage nach Zugang der Mitteilung beim Mitglied (in Textform), dass der Verein seinen Aufnahmeantrag angenommen hat, in voller Höhe fällig. In den folgenden Jahren wird der Mitgliedsbeitrag zu Beginn des Geschäftsjahres in voller Höhe fällig.

(4) Abweichend von Absatz 3 kann das Mitglied den Jahresbeitrag in zwei gleichen Raten (Fälligkeit zum 1.1. und 1.6.) leisten. Für die Erklärung und Änderungen findet Absatz 2 entsprechende Anwendung.

 

§ 3 Zahlungsweise

(1) Die Beitragszahlung erfolgt regelmäßig durch Lastschrifteinzug zum Fälligkeitstermin. Die Mitglieder erteilen dazu ihre Zustimmung unter Angabe ihrer Bankverbindung (SEPA-Lastschriftmandat). Kommt es wegen fehlerhafter Angaben oder nicht mitgeteilter Änderungen der Bankverbindung zu Lastschriftrückgaben, so trägt das Mitglied die entstehenden Kosten.

(2) Soweit die Zahlung nicht per Lastschrifteinzug erfolgt, ist sie nur durch Überweisung auf das Vereinskonto zulässig. Der Jahresbeitrag erhöht sich in diesem Fall um EUR 5,00.

(3) Über Erlass und Stundung von Mitgliedsbeiträgen entscheidet nach § 5 Abs. 5 der Satzung der Vorstand.

 

§ 4 Ausscheiden

Beim Ausscheiden aus dem Verein erfolgt keine Rückerstattung bereits geleisteter Beiträge oder eine Befreiung von noch ausstehenden Teilzahlungen (§ 2 Abs. 4). § 5 Abs. 3 Satz 3 Hs. 2 der Satzung bleibt unberührt.

 

§ 5 Übergangsregelung

Bis zur Eintragung in das Vereinsregister und der Eröffnung eines Vereinskontos werden die Beiträge nicht fällig. Mitglieder, die vor diesem Zeitpunkt eingetreten sind, werden danach zur Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats aufgefordert.